Genug neue Mitarbeiter für 2 Projekte?

Ein interessantes Interview mit John Mamais von CD Projekt Red gibt mir Hoffnung, dass meine Theorie doch stimmt und es doch einen neuen Witcher Teil geben wird. Ich greife natürlich offensichtlich nach jedem Strohhalm, aber lest bis zum Ende und sagt mir, was ihr von meiner Theorie haltet.

Aktuell arbeitet nur ein Teil der Belegschaft an Cyberpunk 2077, immerhin gab es 2 riesige Erweiterungen für Witcher 3 zu vollenden. Ein „Zweitstudio“ in Krakau ist aktuell mit C2077 beschäftigt. CD Projekt Red will nun massiv wachsen und ist aktiv auf der Suche nach fähigen Mitarbeitern (wenn ihr so jemand seid, könnt ihr hier vorbeischauen) für die Unternehmens-Expansion. So heißt es:

To realize our ambitions regarding Cyberpunk 2077 we need to scale the size of the team working on it which means from 300+ to 500+.

witcher3-ps4talkDE-DLC-blood-wine1

Wachstum, Wachstum überall

Das Krakauer-Studio soll auch von 30 auf 100+ Mitarbeiter wachsen. Witcher 3: Wild Hunt und die Erweiterungen haben massive Summen Geld in die Kassen von CD Projekt Red geschüttet. Sie sind selbst überrascht gewesen, wie oft betont. Deshalb hier meine Theorie: Wenn man erstmal einen Goldesel gefunden hat, stellt man ihn nicht in den Stall zu den anderen.

Diese merkwürdige Metapher soll heißen: Ich denke mit dem Mitarbeiter-Push wollen sie sicher stellen, an 2 AAA Projekten parallel arbeiten zu können. Das Krakau Studio soll nach Cyberpunk 2077 seine eigenen AAA-Titel herstellen, heißt es. Aber wenn Witcher 3 mit 300 Mitarbeitern hergestellt wurde, warum dann nicht mit insgesamt 600 Mitarbeitern einfach 2 grandiose Spiele, aka Cyberpunk 2077 UND Witcher 4: Date, Marry, Murder. Emma Roberts, Emma Watson, Kate Winslet (falls ihr euch gewundert habt).

Die Theorie, die auch ein bisschen Traum ist

Erst vor kurzem habe ich euch einen anderen Strohhalm präsentiert. Viele Mitarbeiter wollen weiter an Geralt’s Geschichte arbeiten. Sollen sie eine lange Pause einlegen, 2, 3 Wochen sollten reichen :D und dann weiter im Takt. Die PS5 als Powerhouse dafür…  ich bin schon ganz aufgeregt, wenn ich nur darüber nachdenke. Wem geht es ähnlich?

Oder sie machen weitere Erweiterungen – das würde mich fast noch mehr freuen – bauen die Spiel-Engine kontinuierlich aus und verbessern sie bis Witcher 4 natlos anknüpft und doch ein komplett neues Spiel ist. Damit könnten sie, wie im vorhergehenden Artikel schon analysiert, das erste AAA Spiel sein, dass eine komplett begehbare Welt erschaffen hat. Die riesige Karte die ihr in Witcher 3 seht – stellt euch vor, sie wäre NOCH größer und ihr könntet nicht nur in 3 oder 4 der 20 sichtbaren Regionen reisen. Muss ich mehr sagen? Ich denke nicht. Wer startet die Petition?

Auch rein wirtschaftlich (hier endet die Esel-Metapher in glorreicher Form) verstehe ich nicht, wieso CD Projekt Red die Witcher-Serie einstampfen will. Natürlich haben sie schon lange daran gearbeitet. Aber die Arbeit macht scheinbar ja Freude. Und die Resonanz stimmt sowieso.

Eure Stimme

Zappelt ihr schon aufgeregt wie ich hin und her und hofft zusammen mit mir auf weitere Witcher 3 Ableger, Erweiterungen und / oder neue Teile der Serie? Seid ihr wahnsinnig und findet, dass genug genug ist und es definitiv nicht weiter gehen sollte mit Geralt, Triss, Ciri und Yen? Schreibt mir nette oder böse Kommentare.