Cross-Play

Ich kann die folgenden Worte fast nicht eintippen. Sie scheinen surreal, paradox, unheimlich. Microsoft… Microsoft hatte eine gute Idee.
Microsoft schlug Montag vor, die Plattformen zu öffnen, damit nicht nur XB1 Spieler mit PC Spielern spielen können, sondern auch PS4 Spieler in den Topf geworfen werden.
Diese Entscheidung, falls realisiert, würde nicht weniger als die Trennung der unterschiedlichen Netzwerke bedeuten. Freunde, die wir trotz ihrer Xbox One mögen (seltener Fall, aber es soll vorkommen), könnten mit uns zusammen spielen. Kein Xbox Live oder Playstation Network mehr, nur ein Spiel, das alle Plattformen gemeinsam miteinander spielen können.
Alles, was Menschen zusammenbringt und nicht in Gruppen mit bestimmten Präferenzen spaltet, ist mir zwar grundlegend suspekt, aber in diesem Fall kann ich es nur unterstützen. Ich gehe auch davon aus, dass Microsoft mit dem Vorhaben ein dämonisches Ziel verfolgt – schließlich ist es genau das, was Microsoft eben macht.
Sony antwortete heute nun auf die Einladung von Microsoft und schließt eine Cross-Plattform-Entwicklung nicht aus. Hier ein direktes Zitat von Sony aus dem Gamestop Interview zum Thema:
We would be happy to have the conversation with any publishers or developers who are interested in cross platform play.

Offensichtlich ist dies eine offen formulierte Aussage, die keinerlei Entscheidung beinhaltet. Man sollte auch bedenken, dass einzelne Spiele bereits zwischen unterschiedlichen Plattformen Multiplayer-Sessions erlauben. So kann z.B. die Rocket League PS4 Version über das PSN mit Steam Spielern kommunizieren und gespielt werden.