PS4 Pro bei Amazon vergriffen

PS4 Pro, PS4 Pro 4k hdr, PS4 Pro leistungsstärkere PS4, neuer Dualshock für PS4 Pro

Wer eine PS4 Pro haben möchte, muss wie zum PS4 Launch mittlerweile schon suchen. Amazon’s Vorbestellungskapazitäten sind erschöpft. Hier lest ihr mehr zum Thema.

PS4 Pro Vorbestellung

Am 29. November 2013 kam die PlayStation 4 in die Läden. Aber schnell waren keine mehr da und insbesondere auf Amazon war sie zu Verkaufsbeginn nicht erhältlich. Wer frühzeitig vorbestellt hatte, bekam eine (ich z.B.). Wie es mir scheint, wiederholt sich diese Geschichte nun zumindest grundlegend mit der PS4 Pro. Wie u.a. hier berichtet wird und ihr auf Amazon sehen könnt, sind jetzt schon keine PS4 Pro’s mehr vorbestellbar.

PS4 Pro Vorbestellung Amazon, PS4 Pro vergriffen

Wer (ich z.B.) sofort nach Ankündigung vorbestellt hat, bekommt auch eine. Aber wer jetzt erst auf den Cool-Zug aufgesprungen ist, muss warten, bis die nächste Ladung kommt. Meine Vermutung ist trotz aktueller Engpässe, dass Sony nicht dieselben Schwierigkeiten haben wird, die Nachfrage zu befriedigen.

Ein Blick zurück – 2013

Ende 2013 haben Leute teilweise das Doppelte bezahlt, um zu Weihnachten endlich eine PS4 zu haben. Aber das war der Beginn einer komplett neuen Konsolen-Generation. Die PS4 Pro stellt „nur“ ein Upgrade dar, d.h. für mich, es werden vermutlich nicht wieder x-Millionen Gamer losziehen und sie kaufen. So hat Sony das denke ich auch nicht angedacht, sondern möchte einfach den Hardcore-Gamer bedienen und den Blick in die Zukunft weisen, der kürzere Zyklen zwischen den Generationen vorsieht.

Und wenn man so recht darüber nachdenkt, sind 3 Jahre eine völlig ausreichende Zeit für einen Konsolen-Zyklus. 2013 gab es bis auf Battlefield 4 keine AAA-Spiele. Watch Dogs wurde lächerlich weit nach hinten verschoben, obwohl es ein Launch Titel sein sollte. Witcher 3 kam 1 1/2 Jahre später – und selbst das fühlt sich an wie eine Ewigkeit her.

Aber mittlerweile gibt es viele grandiose Spiele, die von der Mehrleistung profitieren werden – wenn die Studios sich den Ruck geben und Upgrades herstellen. Ich wollte diesen Beitrag deshalb auch nutzen, kurz über die vergangenen 3 Jahre nachzudenken. Denn

PS4 Pro – Wie geht es weiter

Wie gamefront berichtet, wird bei Sony ganz genau auf den Erfolg und die Annahme von Gamern und Studios der PS4 Pro geschaut.

Jim Ryan, Global Head of Marketing & Sales für PlayStation, gestellt: „Ich weiß es nicht“, antwortet er auf die Frage, ob es mal eine PS5 geben wird.

 

Microsoft bewegt sich immer weiter weg von Konsolen und möchte eigentlich nur ihr fürchterliches Betriebssystem allen aufzwingen. Alles andere ist für sie nebensächlich. Und das ist auch korrekt, denn sie versauen alles andere ausnahmslos.

Selbes System mit Hardware Upgrades?

Mein persönlicher Wunsch / Traum wäre, dass Sony nach der PS4 Pro einfach alle 3 Jahre eine neue Iteration der Konsole herausbringt, einfach mit besserer Hardware. Das würde eine endlich identische Entwickleroberfläche bedeuten. Alle Spiele der vorhergegangenen Iterationen (aka PS4, PS4 Pro, PS5 oder wie auch immer Sony den Kasten nennt) könnten weiterhin auf der aktuellen Iteration der PlayStation X gespielt werden. Damit würde die PlayStation meiner Meinung nach die de facto Spielekonsole am Markt werden, da Microsoft nach XBOX Scorpio versuchen wird, sich aus dem Konsolengeschäft zurück zu ziehen.

XB1 Exklusiv-Titel spiegeln das kreative Vermögen des Unternehmens für mich ganz klar wieder: Eine Flugzeug was über den Alpen ohne Treibstoff noch Momentum hat, weil es irgendwann ja mal welchen an Board hatte aber momentan nur durch künstliches Aufpushen und positive Gedanken der Mannschaft & Ticket-Besitzer noch nicht in den Berg unter sich gefallen ist. Nintendo hat nur One Hit Wonder.

Deshalb wird auf lange Sicht hin der 400€ Spielekasten Sieg an Sony gehen. Wie ich immer wieder sage: Diese Seite heißt nicht ohne Grund PS4Talk.de