DLC 30 Tage früher für XB1

Dass die für “The Division” entwickelten Download-Inhalte zuerst für die Xbox One erscheinen werden, ist schon seit etlichen Monaten kein Geheimnis mehr. Fest steht nun aber, wie lange die Spieler auf der PlayStation 4 warten müssen. In einem frisch veröffentlichten Video aus dem Hause GameStop verweist Microsofts Major Nelson auf eine Zeitexklusivität von 30 Tagen.

Meinung PS4Talk
Einer der Gründe, warum dieser Blog PS4talk und nicht z.B. konsolentalk oder gar xbox1talk heißt, ist schlichtweg, dass Microsofts‘ Geschäftspraktiken sie meines Erachtens nach unsympathisch dastehen lassen. Und wenn man Microsoft verteidigen will, kann man es meines Erachtens nach nur, wenn die eigene Weltanschauung nicht an die Realität geknüpft ist oder man ein Fanboy ist, auf den Fakten dieselbe Wirkung haben, wie ein Gespräch über Klimawandel mit Donald Trump.

Geld und Macht zu missbrauchen, um bei bestimmten Spielen – etwa Rise of the Tomb Raider – Zeiteklusivität zu erwürgen, kann keine Lösung sein. Was, sollen wir uns jetzt alle eine Xbox1 kaufen, damit sich Sanjay Nadella auf den Rücken klopfen kann? Microsoft hatte den Konsolenkampf – rechtmäßig und natürlich – auf der Ankündigung verloren. Der einzige Grund, warum überhaupt jemand eine Xbox1 gekauft hat, war der – oh warum wohl – Preissturz, nein, nennen wir es beim Namen, Hinterherschmeißen der Konsole. Das hat weder was mit freier Marktwirtschaft zu tun, noch wie sie sich bei Microsoft sicher gerne einreden wollen, dass sie die Welt verändern möchten und die Kunden noch nicht bereit dafür sind.

Microsoft Produkte benutzt man nur, weil man muss, nicht weil man will. Deshalb schreibe ich auf einer Apple Tastatur in einen iMac, nicht in einen Computer, auf dem Windows 10, 12 oder was auch immer läuft, damit Bill Gates weiterhin Geld für seine Wohlfühl-Projekte hat.

So.

Natürlich kaufe ich den Season Pass für The Division trotzdem. Denn ich will das Spiel spielen, nicht an dem Konsolenkampf – den auch nur Microsoft führt – teilnehmen müssen. Und ich hoffe, dass Publisher und Studios sich nicht weiter davon überzeugen lassen, Exklusive Inhalte für eine Konsole herzustellen, die sich 1:2 verkauft hat und damit die Mehrheit der Spielen auszugrenzen. Denn so fühle ich mich: Ausgegrenzt. Und nicht, weil ich die schlechtere, weniger verkaufte Konsole besitze. Sondern weil ich die alle Spiele besser darstellende, am meisten verkaufte Konsole gekauft habe.

Macht das Sinn? Nein.

Ich kann euch nur allen raten, Ubisoft zu schreiben, damit diese Entscheidung geändert oder bei dem nächsten Release gar nicht in Erwägung gezogen wird.