Gear Set Serie: Einsamer Held

Aktuell gibt es noch 8 Gear-Sets. Ab nächster Woche sind es 9, ab dem 02. August sogar 12. Weitere Sets sind geplant, was die Community und mich erst recht freut. Alle Sets kommen mit unterschiedlichen Boni. Ich erzähle euch in den nächsten Wochen, wie ich alle Sets einordne und bewerte.

Video zum Einsamer Held Gear Set Test

Ich bin mir nach wie vor sicher, dass das folgende Bewertungssystem quasi NICHT perfekt ist. Aber ich habe viele Gedanken reingesteckt um die Kategorien möglichst gering zu halten und eine objektive Wertung möglich zu machen.

Laber nicht, was sagst du nun zu Lone Star?

Recht hast du, Internet-Nutzer, der ein gesteigertes Interesse an The Division hat. Ich habe folgende Kategorien aus folgenden Gründen für die Bewertungen der Sets zusammengefasst:

  • Tank-Build
    • Ein Tank (Panzer) ist eine Art von Charakter-Bauart, die viel Schaden aushält. Demnach habe ich hierfür Boni der Sets positiv bewertet, welche Schaden mindern und die Überlebensfähigkeit eures Charakters positiv beeinflussen. Widerstand gegen alle Formen von Schaden und Gegnern.
  • Support-Build
    • Der „Heiler“ ist eine Art von Charakter-Bauart, die in The Division notwendigerweise auf Fertigkeitsstärke setzt. Ein Unterstützer (Support) ist ein Spieler, der andere Spieler im Team heilt, durch seine hohe Fertigkeit passive Fähigkeiten nutzt um Schaden für sich und das Team zu mindern etc. Auch zählt in diese Rolle das Nutzen von Verbrauchsgütern und besonderer Munition und alle Team-Fördernden Fähigkeiten & Boni hinein.
  • Schadens-Build
    • Der klassische Build in MMOs ist auf Schaden fokussiert. Aktuell ist der Großteil der Boni aller Gearsets auch auf genau diese Spielweise ausgelegt, wenn auch nur selten eindeutig. In diese Kategorie fallen Boni, die Schaden in jeglicher Form steigern. Rüstungsschaden, Kritische Treffer, Schaden gegen Elite-Gegner etc.
  • Erkunden & Farming
    • Von den Builds kommen wir zu etwas, dass ein Rollenspiel prinzipiell auch ausmacht: Dem Farmen. Es gibt bestimmte Boni – und wird hoffentlich noch mehr geben – welche dass Sammeln und Erkunden verbessern. Für Agenten, die schon alles haben uninteressant. Umso interessanter für Anfänger oder Agenten auf dem Weg zum End-Game, die mehr aus ihren Beute-Funden machen wollen.
  • PvE
    • Steht für Player versus Environment (gegen den Computer), d.h. gegen alles, was nicht Abtrünnige Agenten im Spiel ist. Mit der 1.3 Erweiterung „Untergrund“ wird immer deutlicher, dass Massive möchte, dass man The Division auch fast ausschließlich gegen NPCs spielen kann. Manchmal gilt ein Bonus z.B. auch nur gegen NPCs. In diese Kategorie zähle ich Boni, die Vorteilhaft im Kampf gegen den Computer / NPCs sind.
  • PvP
    • Diese Kategorie ist für Agenten, die am liebsten abtrünnig sind oder Abtrünnige jagen. Jegliche Boni, die im PvP (Player versus Player) Kampf förderlich sind (von beiden Seiten aus), werden hier positiv bewertet.
  • Solo-Agent
    • Erst wollte ich Solo und PvE zusammen schmeißen, habe mich dann aber doch entschieden 2 separate Kategorien anzulegen. Solo-Agenten sind nicht nur NPC-Spieler, sondern sind ohne feste Gruppe und meist allein in der Dark Zone unterwegs. Deshalb profitiert diese Art Agenten von Boni, welche ein Solo-Spielen in jeglicher Form verbessern.
  • Feste Gruppe
    • Eine interessante Kategorie: Wer in einer festen Gruppe mit noch festeren Rollen spielt, kann von bestimmten Boni enorm profitieren. Einige Boni sind für den einzelnen Agenten völlig sinnlos, entfalten aber riesiges Potential, sobald sie in einer Gruppe koordiniert eingesetzt sind.

Division-PS4TalkDE-Juni2016-35

Wie bewerte ich?

Im Division-Stil mit 1 bis 4 orangen Kreisen. 1 ist schlecht für die jeweilige Kategorie, 4 ist optimal. Das heißt, wenn ihr einen Tank-Build für euren Charakter bauen wollt, solltet ihr nach den entsprechenden Stücken Ausschau halten und andere vermeiden. Auch erzählt euch diese Übersicht auf einfache Art und Weise (sobald sie komplett ist) wie ihr die Gear-Sets untereinander kombinieren könnt!

In eigener Sache:

Bevor wir nun zum eigentlichen Gear-Set kommen, möchte ich euch noch um folgendes bitten: Korrigiert mich. Mein Eindruck ist immer subjektiv, wenn auch informiert und mit Anspruch an Objektivität.

Schreibt mir, wenn ihr bestimmte Kategorien streichen würdet oder warum ihr bestimmten Boni der einzelnen Sets eine andere Bewertung geben würdet. Zusammen können wir etwas einmaliges für die deutsche The Division Community schaffen: Eine Übersicht über alle Gear-Sets und deren Boni, inkl. objektiven Bewertungen, welcher Bonus zu welchem Spielertyp passt.

Gear-Set Bewertung: Einsamer Held

Schauen wir vor den ganzen Kreisen erst einmal nach, was das Set mit sich bringt:

  • (2) Bonus: +100% Munition
  • (3) Bonus: + 1000 LMG & Schrotflinten Schaden
  • (4) Set Bonus: Sofortiges Nachladen wenn die Waffe weggesteckt wird

Der Grund, warum ich mit genau diesem Video angefangen habe sind folgende Videos vom Youtuber Skill Up:

Theoretischer Vorteil / Objektive Bewertung

Das Einsamer Held Gear-Set schien im Video ein SPS Monster, da die  Kombination SMG und Sturmgewehr die Nachladezeit fast gänzlich wegfallen lässt. Man teilt konstant Schaden aus.

Build / Voraussetzungen

Offensichtlich setzt diese Art von Spielen fast schon voraus, dass man ein Tank ist und ordentlich Schaden einsammeln kann. Auch eine hohe Fertigkeitsstärke (die man als Tank eigentlich auch haben sollte) ist ein Muss, da man sich ständig und ohne langes warten heilen muss. Der 2-Stück-Bonus wird von fast allen Spielern mit denen ich spiele benutzt, um fast 2000 Schuss SMG und über 1700 für das Sturmgewehr mit sich rumzutragen. Das sorgt selbst bei konstantem Schiessen dafür, dass man selten auf Munitionsprobleme stößt. Insbesondere in der Dark Zone ein grandioser Vorteil.

Für PvP?

Da man aufeinander und umeinander rennt, rollt und wegrennt während man nachlädt, hat man hier theoretisch wieder Vorteile. Denn während der Gegner sein SMG/MP nachladen muss, habt ihr schon auf das Sturmgewehr gewechselt und ein ganzes Magazin in die Landschaft – und hoffentlich den euch gegenüber stehenden Abtrünnigen Agenten – gepumpt.

Einsatz gegen NPCs

Hier würde ich folgendes unterscheiden: Herausfordernde (gelbe) NPCs bis Level 32 und NPCs darüber (Level 33 & 34).

Bis Level 32 ist der in den Videos gezeigte Einsatz vom Set-Bonus sehr lohnend. Man kann sich immer wieder neues Leben mit den Skills geben. Ab Level 33 sieht meiner Meinung nach aber die Geschichte anders aus. Aktuell teilen Level 34 NPCs schlichtweg so viel Schaden aus, dass selbst die besten Tank Builds ins Schwitzen kommen.

Addiert darauf noch das „In your face!“-Gameplay, dass man an den Tag legen muss, um den Set-Bonus nutzen zu können und man hat es schwer. Ich laufe in der Dark Zone mit fast 400k Zähigkeit herum. Selbst in einem guten 4-Mann-Team kann ich nicht ohne nachzudenken auf die DZ05 und DZ06 NPCs zulaufen und meine Magazine leeren. Man muss so gut wie immer Deckung suchen und taktisch vorgehen.

Division-PS4TalkDE-Juni2016-7

Subjektive Einschätzung / Meine Meinung

Was man zu den Aussagen von Skill Up bedenken muss ist, dass er am PC spielt. Nicht umsonst rennen Abtrünnige Agenten auf den Konsolen-Versionen der Dark Zone wild im Kreis und springen sich einen ab. Man kann sich die Daumen brechen, es steht fest, dass man so schnell und genau wie mit einer Maus nicht zielen kann.

Eigener Test: Ich bin zwar manchmal als Tank einer Gruppe unterwegs und mag es durchaus, in den Gesichtern der NPCs zu stehen und in optimaler Reichweite auf sie zu schießen. Trotzdem müssen wir bestimmte Dinge klarstellen:

  • NPCs in DZ05 un DZ06 können auf die Hau-Drauf-Art (zumindest mit Controller) so nicht gestemmt werden
  • Im Nahkampf gegen Abtrünnige habe ich eigentlich auch nicht das Gefühl gehabt – in all der Hektik und Zittern durch Geschütze mit Elektrodarts und blutenden Wunden und Medikit benutzen – dass mir die 1 oder 1,5 Sekunden einen Vorteil bringen
  • In Ausblick auf das 1.3er Update und alle neuen Gear-Sets verliert sogar der Set-Bonus endgültig seinen Vorteil, da „FireCrest“ auch 100% schneller Nachladen bereits bei 3-Stücken hat.
  • Sturmgewehre haben bald mehr Kraft, was ich auch schon mit einbezogen habe. Sobald der Unterschied (wenigstens etwas) zwischen SMGs/MPs und Sturmgewehren kleiner wird – und das wird er ganz definitiv mit 1.3 – lohnt es sich schon, ein gutes Sturmgewehr zu benutzen
  • Auch die Schrotflinte mit rundem Magazin, die mit 1.3 scheinbar öfter erhältlich sein wird und den stärker werdenden (aber langsam nachladenden) LMGs ist das sofort nachgeladen sicher nicht uninteressant

Subjektiv? Ich bin kein Freund vom Set. Das könnte sich aber ändern, wenn das Waffen-Balancing sich ändert. Aktuell ziehe ich immer beim Munitions-Aufladen die 2 Stücke an, dann wieder aus. Der +1000 LMG und Schrotflinten-Schaden bringt nichts. Aber das ändert sich schlagartig, wenn LMGs plötzlich passable Waffen sind und die Schrotflinte 40 Schuss wie ein LMG rauspumpt. Dann sind +1000 umso tödlicher auf dem LMG.

Ich sage es nochmal: Lasst mich hören, was ihr dazu sagt. Stimmt ihr zu? Findet ihr alles falsch, was ich sage? Ich überarbeite gerne die Bewertungen und alles drumherum, wenn ihr konstruktive Kritik übt.

Bewertungstabelle

Hier nun der Entwurf meiner Tabelle. Die Kreise gibt es später oder ganz und gar erst, wenn alle Sets bewertet wurden in der finalen Übersicht. Was sagt ihr zur Einschätzung?

Lone Star Gear-Set

Kategorie (2) Bonus (3) Bonus (4) Set-Bonus
Tank-Build  +  + +
Support-Build  ++  +  +
Schadens-Build  ++  ++ +++
Erkunden & Farmen  +  +  +
PvE  ++  +  ++
PvP  ++  ++  +++
Solo Spieler  +++  ++  +++
Feste Gruppe  ++ +  ++