Individuelles Weingut, Mutationen, Rüstungstalente

Eins der neuen Features das mit Blood & Wine kommt, ist Geralt’s Eigenheim. Das Weingut in Toussaints, was nach einem Quest freigeschaltet wird, heißt Corvo Bianco.

Im letzten Witcher 3 Post hatte ich ein tolles Video verlinkt. Ich wollte trotzdem nochmal auf die Änderungen eingehen. Wir haben ja schon ausgiebigst darüber gesprochen, aber die visuelle Komponente hat bisher gefehlt. Schauen wir uns also die im Video gezeigten Leckerbissen der neuen Erweiterung an.

Individuelles Weingut

Zuerst schauen wir uns das Weingut von Außen an. Die Bilder sind sind eher mies in der Qualität, sobald ich selber Screenshots machen kann, gibt es bessere. Aber für einen Eindruck reichen sie erstmal:

Der hauseigene Innenausstatter steht zur Stelle und wartet darauf, euer Geld für euch auszugeben. In den nächsten Bildern seht ihr wie langsam mit Gerüsten das Haus auf Vordermann gebracht wird. Alles haben sie im Video nicht gezeigt. Ich bin jedenfalls hellauf begeistert.

Rüstungen können aufgestellt und präsentiert werden. Räume aufgepeppt werden. Das Weingut ist groß genug (und im Video ja auch nur von vorne gezeigt) und ist der perfekte Sitz für Geralt (und Triss!).

Rüstung Färben & Inventar

Das Inventar wurde grundlegend überarbeitet. Es sieht etwas mehr nach Witcher 2 aus (was ich nicht positiv finden würde), hat aber genügend Unterschiede, um besser zu sein, als es vorher war. Wie machen sie das nur? Oder ist das meine rosarote Brille? Wem gefällt das UI / Inventar nicht mehr?

Die Rüstungen haben alle – wie angekündigt – eine weitere Upgrade-Stufe dazubekommen. Meister in Toussaints können diese nach dem finden der Pläne für euch upgraden. Danach heißt die Rüstung „Grossmeister xxx“. Ich sage es immer wieder: Wenn man denkt, man hat schon alles kommen sie mit sowas und alleine damit ist man dann 20h beschäftigt. Dafür lieben wir The Witcher 3.

Rüstungsspezifische Talente gibt es auch noch. Dies erinnert an Gearsets aus The Division. Tragt ihr z.B. 3 Teile der Bärenrüstung, erhaltet ihr ein spezielles Talent. Tragt ihr 6, d.h. alle Rüstungsstücke und beide Schwerter, erhaltet ihr das erste und ein zweites, noch stärkeres Talent.

Witcher3-PS4TalkDE-CorvoBianco-39

Färben könnt ihr mit teuren Farbmitteln, die man entweder fertig kaufen oder selbst bauen kann. Die daraus möglichen Farbkombinationen sind enorm. Im Video gab es nur kurz Ausblick darauf. Ich finde dieses Addon grandios. Wem ein Rüstungsset zu grün ist, färbt es sich einfach blau. Oder er baut sich 3 verschiedene Rüstungssets der selben Art, färbt sie unterschiedlich und stellt sie in seinem Weingut einfach an den Eingang. Warum? Weil er es kann.

Alchemie Labor & Mutationen

Unter dem Haus wird ein Labor entdeckt, in dem man u.a. Mutagene zerlegen kann. Jeder hat sinnlose 40 Katakan Mutagene im Inventar, die er nicht braucht. Damit ist nun Schluss – sie werden zerlegt und ganz fix sind daraus normale Mutagene hergestellt, die man sinnvoll für die neuen Features einsetzen kann.

Mutationen sind neu. Es handelt sich um sehr mächtige Fähigkeiten, für die ihr mit Fähigkeitspunkten und Mutagenen freischalten könnt. Gab es in Hearts of Stone die Möglichkeit, die Ausrüstung besonders zu machen, könnt ihr nun Geralt selbst mit einer starken Mutation ausstatten. Im Video wurde gesagt, dass zwar alle freigeschaltet, aber nur eine aktiv sein kann. So oder so, wieder applaudiere ich, da man mit Game+ Punkte übrig hat und nicht weiß, was man konkret damit machen sollte.

Darüber hinaus werden mit Freischalten von Mutationen insgesamt 4 neue Plätze für Fähigkeiten erstellt. Davon gab es schon immer zu wenig, insbesondere wenn man mit seinem Game+ Spielstand fast alle freigeschaltet hatte.

 

Gäste

Es wurde angemerkt, wie schon so oft, dass man sich Gäst einladen kann. Und auch noch, dass CD Projekt Red auf seine Gamer-Community hört, etc. pp. Wenn nun tatsächlich auf die Schreie gehört wurde und man im Gästezimmer die Möglichkeit hat, Triss oder wen auch immer via Eulenpost oder Runentotenschädel oder wie auch immer zu kontaktieren… das würde die Immersion des Spiels tatsächlich perfekt machen. Und zu einem wohl verdienten Abschluss bringen.

Abschließende Gedanken vor nächster Woche

Ich merke wirklich, dass sich CDPR allumfassende Gedanken gemacht hat, um das Spiel in allen Aspekten nicht nur rund, sondern Altersfähig zu machen. Mit allen Änderungen kann Witcher 3 weiter gespielt werden und neu entdeckt werden. Und das für die nächsten Jahre.

Was ich versuchen werde, bis der nächste Dienstag endlich kommt ist folgendes: Meine Vorfreude ungebremst in andere Themen investieren und euch nicht nur mit Blood and Wine News zu zu schütten. Es sei denn ihr wollt das. Dann spiele ich Bagger. Wortspiel – ha!